Ortsmuseum Hochdorf / Verein Althofdere
Aktuell / Neuigkeiten
Ausstellung „Spitzengeschichten“ verlängert bis 29. November Auf Grund der vielen positiven Feedbacks bleibt die Ausstellung „Spitzengeschichten“ bis Ende November geöffnet. Das heisst, die außergewöhnliche und hochinteressante Ausstellung von und mit Ruth Bühlmann, Hochdorf über die Herstellung und Verschönerung von Kleidern und Assessoirs aus dem 16. Jahrhundert bis heute, wird um einen Monat verlängert. Das Museum „ortskundlichen Sammlung“ im Schulhaus Avanti ist noch für alle Interessierte jeweils am Sonntag 25. Oktober wie auch am 29. November von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist gratis. Es gelten die Bestimmungen des BAG. Es können auch noch kurzfristig Gruppenführungen angeboten werden. Nähere Informationen erhalten sie unter Tel 041 914 01 85. Das Museum öffnet am 31. Mai seine Tore Mit einem Monat Verspätung öffnet das Museum im Avanti Schulhaus wieder seine Tore. Wir heißen alle Besucherinnen und Besucher herzlich willkommen. Das Coronavirus hat nicht nur das öffentliche Leben stark reduziert, sondern auch die Vorhaben des Vereins Alt-Hofdere stark eingeschränkt. Vor 40 Jahren wurde vom damaligen Gemeinderat der Grundstein zum heutigen Museum gelegt. Dieses 40- Jahr-Jubiläum wollte man gebührend feiern, doch die Verordnungen des BAG ließen dies nicht zu. Nichts desto trotz kann das Museum an Pfingsten von 14.00 – 17.00 Uhr öffnen. Die Öffnung ist möglich, da ein eigens für das Museum erstelltes Schutzkonzept in Kraft tritt und strickte befolgt werden muss. Wir bitte alle Besucher, sich an die Anweisungen des Personals zu halten. Siehe auch das Schutzkonzept Was ist neu im Museum? Der Operationsraum der ehemaligen Zivilschutzanlage ist nun so hergerichtet, wie er in den 60er Jahren konzipiert war. Einige Gegenstände sind noch original vorhanden, unter anderem Gesichtsmasken, Artikel, die vor ein paar Wochen weltweit gesucht waren! In einer Vitrine sind des Weiteren medizinische Instrumente früherer Hochdorfer Ärzte zu sehen. Neu wurde auch für Franz Wey, den früheren Bäckermeister und Hochdorfer «Schreiber und Dichter», ein Plätzchen auf einem schönen alten Möbelstück geschaffen. In Wort und Bild und mit einigen Utensilien kommt er zu Ehren. Und schliesslich wird noch an die schweizweit bekannte Kleiderfabrik Brunex erinnert. Um die schon seit Jahren ausgestellte Faktura-Maschine herum sind nun noch weitere Exponate zu sehen. Vorschau: Am 9. Juli, am Tag des 40-Jahr-Jubiläums des Museums, startet die Ausstellung „Spitzengeschichten“ von und mit Ruth Bühlmann-Waller. Ruth Bühlmann-Waller ist seit Jahren dem Klöppelvirus verfallen. Der Verein Alt-Hofdere konnte sie gewinnen, im Jubiläumsjahr eine spezielle Ausstellung zu realisieren. Hinter „Spitzengeschichten“ versteckt sich eine Unmenge von Kunst, Wissen, Technik und Ausdauer. Lassen sie sich überraschen. Vernissage für Mitglieder um 17.00 Uhr Eröffnung für die Öffentlichkeit: 18.30 Uhr Freie Besichtigung jeden letzten Sonntag in den Monaten Juli bis Oktober. Gruppenführungen nach Vereinbarung unter +41 41 914 01 85 oder info@althofdere.ch